Allgemein · Futter · Hundetricks · Kooperation · Produkttest · Tipps

[Futter] Kauspaß für den Mops

Gutscheincode am Ende des Beitrages! 😊

Wir geben Balou und Lotta regelmäßig Kauartikel, da vor allem Balou, sehr zu Zahnstein neigt. Neben dem wöchentlichem Zähneputzen gibt es regelmäßig diverse Kauartikel.
Dabei sind die Möpse, aber ganz schön wählerisch. Man will es gar nicht meinen, aber industriell gefertigte Kaustangen, werden einmal kurz angeknabbert und dann fliegen sie in der Wohnung rum.

Lotta und ihr erster Kabeljautaler

Wir haben ein Paket von kauartikel.com** erhalten und die Möpse durften schon fleißig testen.
Kauartikel.com besticht mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Kauartikeln. Hier findet man wirklich für jeden Hund etwas. Dabei spielt das Alter oder die Größe keine Rolle mehr.
Falls ihr euch unsicher seid, was für euren Hund das Richte ist, könnt ihr gerne dem Kundenservice ( shop@kauartikel.com ) schreiben.
Die lieben Menschen haben immer ein offenes Ohr und helfen gerne bei der richtigen Auswahl.
Uns haben vor allem die Packungsgrößen überzeugt. Viele Kausnacks gibt es in 5 kg Paketen. Jeder der mehrere Hunde oder besonders große Hunde hat, weiß wie schnell die Tüten vom örtlichen Zooladen leer sind.
Wenn wir die Artikel vor Ort kaufen würden, müssten wir vermutlich wöchentlich los und würden zusätzlich noch ein Vermögen los werden.
Selbst für Allergiker gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Sorten. Wir bevorzugen Kauartikel von Pferd, Kaninchen oder Hirsch.

Langer Kauspaß für verfressene Möpse:

Max nennt Balou nur noch Schnappschildkröte und meine Mama kriegt jedes mal einen Schrecken, wenn sie Leckerchen verteilt, weil sie denkt, dass die Möpse ersticken. Balou und Lotta sind dafür bekannt alles nur einzuatmen und zu schlingen. Wer weiß, vielleicht gibt es ja eine zweite Portion für den Mops, der zuerst fertig ist. Nein natürlich nicht. Sie schlingen zwar, aber haben zum Glück keinerlei Probleme damit. Für Hunde, die zu viel Luft beim Schlingen aufnehmen und nach dem Essen Bauchschmerzen haben, kann ein Anti-Schling-Napf Abhilfe schaffen.

  • Strossen: Hierbei handelt es sich um die Luftröhre des Tieres. Die Strossen sind reich an Bindegewebe, Fleisch und Knorpel. Allerdings auch reich an Fett. Diese sollte man nicht also eher in Maßen geben. An denen kauen die Möpse tatsächlich sehr lange.
  • Schlund: Schlund ist nicht nur bei den Möpsen sehr beliebt, sondern auch bei Herrchen und Frauchen. Wir freuen uns nämlich jedes mal aufs neue darüber, dass die Produkte nicht so stark riechen, wie die Strossen beispielsweise.
  • Ochsenziemer: Wir haben die stille Abmachung Ochsenziemer nur zu verfüttern, wenn Max nicht da ist. Dabei handelt es sich nämlich um den Ochsenziemer. Nicht sehr appetitlich , aber die Möpse haben richtig was zu kauen und der Fettgehalt ist absolut in Ordnung.
  • Hasenohren: Wir geben gerne Hasenohren mit Fell, da sie besonders Kalzium- und Ballaststoffreich sind. Sie sind ein tolles
    ein ganzheitliches Nahrungsmittel, da der Hund ein Beutetier ist und somit den gesamten Fang verwertet. Das Fell ist zudem ein perfekter Schutz gegen Würmer. Hasenohren sind gut verträglich und auch für Allergiker gut verträglich.

Natürlicher Kausnack beim Training?

Wie einige vermutlich wissen, trainieren wir sehr viel mit Leckerchen und Belohnungen. Dabei ist es uns wichtig, was wir den Hunden geben, da es an einigen Tagen auch gerne mal eine große Masse an Leckerchen ist. Man sagt, dass Hunde Tausend Wiederholungen brauchen um etwas zu erlernen. Da wir schon sehr großzügig Leckerchen verteilen, wären das sicherlich an die 500 Leckerchen. Natürlich gibt es Tricks, die schneller gelernt werden. Die 1000 sind hier natürlich nur eine Richtlinie.

Wir belohnen anfangs immer, wenn der Mops das gewünschte Verhalten andeutet. Bei dem Trick „Pfötchen geben“ belohnen wir zunächst das Heben des Pfötchens. Wenn er das verstanden hat, belohnen wir das Pfote in die Hand legen und zögern so hinaus, dass die Pfote in der Hand liegt.
Wie man merkt, gehen alleine bei so einem einfachen Trick schon einige Leckerchen drauf. Dazu müssen die gewohnten Tricks natürlich immer wieder geübt und gefestigt werden. Tricks, die sie schon können, werden nach dem Zufallsprinzip belohnt. Das heißt, dass es mal ein Leckerchen, mal 3 Leckerchen , vielleicht auch mal 5 Leckerchen gibt. Je nachdem wie ich es grade für richtig halte und wie aufmerksam der Mops ist.

Wenn man sich also mal die Leckerchen im örtlichen Tierladen anschaut sind diese meist voll mit Getreide und Füllstoffen. Für die Möpse ist das mal kein Problem. Aber bei der Masse, die wir im Training verfüttern, würden sie bald wohl aussehen wie richtige Möpse. Da wir das natürlich vermeiden möchten, greifen wir gerne auf Trainingssnacks aus 100% Fleisch zurück. Hier gibt es bei Kauartikel.com eine große Auswahl unterschiedlicher Fleischsorten. Wir haben die Hirsch-Sticks getestet und Balou hat sie definitiv für gut befunden.
Wir sind auf jeden Fall gespannt sie bei Gelegenheit in der nächsten Trainingsstunde auszuprobieren.

Mit dem Gutscheincode KwK_0021667 könnt ihr 6% sparen!

[** Sponsored Post: Die mit * versehene Artikel sind PR-Samples und wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s