Allgemein · Hundealltag · Hundegesundheit

[Gesundheit] Coronavirus – Was passiert mit Wuffi während der Quarantäne?

Aktuell überschlagen sich die Medien bezüglich neuer Meldungen zum Corona-Virus. Wir alle merken nach und nach die Einschränkungen in unser alltägliches Leben.

Es heißt wir sollen so viel, wie es nur möglich ist zuhause bleiben. Wir halten uns so gut es geht daran. Der Hund muss natürlich trotzdem raus und möchte bespaßt werden. Wir sehen so viele Hundehalter, die auf den Wegen rumstehen und über die aktuelle Situation quatschen und ein Pläuschchen halten. Aber genau das ist das, was verhindert werden sollte! Geht mit eurem Hund raus, aber bleibt unter euch. Für unsere größeren Runden fahren wir etwas weiter raus, wo weniger Menschen sind. Die kleinen Runden gehen wir zwar bei uns, aber achten darauf mehr Abstand als sonst zu halten.
Bei einer Augangssperre ist das Gassigehen erlaubt, allerdings in dem Fall nur damit der Hund sich erleichtern kann, nicht zur Auslastung und auch nur in der Nähe des Wohnortes!
Wenn ihr unter Quarantäne gestellt werdet, dann fallen aber auch diese Gassigänge weg.
Aber was bedeuten die Einschränkungen für unseren besten Freund?

Rechtslage in Deutschland

Natürlich wirkt es zunächst völlig absurd, dass einem Erwachsenen Menschen in Deutschland Hausarrest auferlegt werden kann. Allerdings steht der Schutz der Gemeinschaft über dem Recht der persönlichen Freiheit. Wenn das Gesundheitsamt nun eine Quarantäne anordnet, ist dieser auch Folge zu leisten.
Bei Nichtbeachtung kann es zu Geldstrafen, sowie Freiheitsstrafen. Bei Widerspruch des Betroffenen kann die Entscheidung gerichtlich durchgesetzt werden. 

Muss der Hund nun aufs Katzenklo?

Natürlich nicht. Einen großen Vorteil haben Betroffene, die einen direkten Gartenzugang am Haus haben. Es ist nämlich möglich den Hund in den Garten zu lassen, ohne das Haus selber verlassen zu müssen. Das Aufhalten im eigenen Garten ist übrigens gestattet, wenn es sich um einen Garten handelt, der zur Alleinnutzung vorhergesehen ist und weitesgehend abgeschottet ist.

Freunde & Familie miteinbeziehen!

Während der Quarantänezeit sind wir auf Hilfe von Freunden oder Familie angewiesen, die für uns einkaufen gehen. Man könnte diese Personen fragen ob sie den Hund ausführen würden. Hierbei ist allerdings auch auf strenge Hygiene zu achten. Gesunde Personen sollten den Haushalt nicht betreten und nach Kontakt mit dem Hund, sowie Leine sich gründlich die Hände waschen.

Hundepension & Gassi-Service

Wir haben in unserem Beitrag „Urlaub ohne Hund?!“ bereits über die Möglichkeiten geschrieben den Hund gut versorgt zu wissen und wir haben für euch folgende Checkliste erstellt, die natürlich auch im Krankheitsfall zu beachten ist. Schaut welche Möglichkeiten sich bei euch ergeben.

Checkliste
  • Sind die Betreuer sympatisch? Wie reagiert dein Hund auf die Menschen?
  • Wie gehen die Menschen mit Hunden um?
  • Hat das Personal einen Sachkundenachweis gemäß §11?
  • Ist die Einrichtung sauber und hundesicher ausgestattet?
  • Hat der Betreuer bzw. die Einrichtung ein Gewerbeschein?
    -> Stichwort : Versicherung!
  • Wie oft wird Gassi gegangen?
  • Haben die Hunde genügend Platz?
  • Wie viele Hunde sind maximal vor Ort und wie viele Betreuer gibt es?
  • Gibt es genug Wassernäpfe, die immer zugänglich sind?
  • Haben die Hunde Erholungsphasen?
  • Wie werden die Hunde beschäftigt?
  • Wo sind die Hunde nachts? In einem Zwinger oder im Haus?
  • Welcher Tierarzt wird im Fall der Fälle aufgesucht?
  • Welche Leistungen sind im Preis mit inbegriffen?
  • Liegt Spielzeug oder Futter rum?
    -> Stichwort : Streitfaktor!

Nachbarschaftshilfe

Zusammen schaffen wir alles! Also helft euch gegenseitig! Hört euch in Facebookgruppen um ob es jemanden in direkter Umgebung gibt, der mit eurem Hund Gassi geht. Ich verstehe viele Menschen, die sagen es sei ihnen zu unsicher den Hund mit fremden Menschen mitgehen zu lassen, aber ich denke ihr könnt euch da sehr gut auf euer Bauchgefühl verlassen. Schaut euch das Profil an und entscheidet dann.
Relativ neu ist auch die Seite Wir gegen Corona ! Hier könnt ihr nach Nachbarschaftshilfe suchen und euch auch selbst anbieten. In der aktuellen Zeit ist es einfach wichtig, dass wir zusammen halten und an einem Strang ziehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s