Allgemein · Ausflug mit Hund · Nordrhein-Westfalen

[Mit Hund unterwegs] Schurenbachhalde Essen

An der Grenze zu Gelsenkirchen liegt die Schurenbachhalde. Spätestens nach unserem Beitrag über die Halde Haniel, weiß jeder, dass wir richtige Haldenfans sind. Der Ausblick auf Halden ist einfach einmalig. man hat immer etwas zu entdecken.

Allgemeine Infos

Die Schurenbachhalde liegt auf der Stadtgrenze zwischen Gelsenkirchen und Essen. Mit ihren 86 Metern Höhe ist sie nicht die größte Halde, aber wirklich schön. Die Halde ist dicht bewachsen und man findet auf dem Weg nach oben immer kleine Tümpel, die zum abkühlen einladen.
Auf jeder Halde befindet sich eine Besonderheit. Auf der Schurenbachhalde ist es die Bramme. Sie ist eine 70 Tonnen schwere und 15 Meter hohe Metallplatte, die die Spitze kürt. Drumherum findet ihr eine wahre Mondlandschaft. Die Halde ist ziemlich breit, so dass man viel Ruhe für sich hat.

Ihr könnt beim Aufstieg wählen ob ihr die große Treppe nimmt oder einen der zahlreichen Serpentinenwege wählt. Wir nutzen gerne die Wege, da sie wesentlich angenehmer zu besteigen sind 🙂

Parken

Wir nutzen immer die Adresse Emscherstr. 200, 45329 Essen.

Dort habt ihr einige Parkmöglichkeiten und seid sofort am Eingang der Halde. Die Halde ist ganz nah an der A42 gelesen, sodass man wirklich eine super Anfahrt hat.

Leinenpflicht

Soweit wir es in Erfahrung bringen konnten, besteht auf der Halde Schurenbach keine Leinenpflicht. Dafür möchte ich meine Hand allerdings nicht ins Feuer legen. Generell gilt auch hier, dass nur Hunde abgeleint werden sollten, die gut hören. Auf der Halde finden viele Tiere ihren natürlichen Lebensraum. Diese sollten nicht gestört werden.

Generell ist die Schurenbachhalde im Vergleich zu anderen Halden wesentlich entspannter als andere Halden, da hier weit aus weniger los ist. Das macht den Freilauf wesentlich entspannter. Auch die Hundebesitzer, die wir auf unseren Spaziergängen getroffen haben, wirkten alle verantwortungsbewusst. Auch gibt es hier vergleichsweise wenig Jogger.

Fazit

Wer nach einem Erholungsgebiet in unserer Region sucht, ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben. Uns gefällt es besonders gut, dass auf der Halde weniger los ist als auf anderen. Überlaufene Orte meiden wird meist, da dort auch viele rücksichtslose Mitmenschen zu finden sind. Das ist hier nicht der Fall.

Wer nach dem Aufstieg der Schurenbachhalde noch nicht genug hat, kann noch eine Runde durch den Nordsternparnpark drehen, der mit seinen Grafittiwänden und industriellen Gebäuden auch eine Reise wert ist.

Ein Kommentar zu „[Mit Hund unterwegs] Schurenbachhalde Essen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s